Enttäuschung

pKyWaYsaTRqP4yVcyjYx6A

Enttäuschung erleben wir, wenn Menschen uns bewusst oder unbewusst verletzen, wenn Ereignisse nicht so eintreten wie wir sie uns wünschen, z.B. eine Klausur fällt schlecht aus, obwohl wir hart dafür gelernt haben. Eine Freundin erzählt etwas weiter, was wir ihr im Vertrauen erzählt haben und wir erfahren davon. Wie gehen wir mit Enttäuschungen um?

Enttäuschungen schmerzen und hinterlassen Wunden, die manchmal sehr tief gehen können und lange benötigen, um erträglich zu werden bzw. zu verblassen und wir das Gefühl zurückgewinnen, wieder atmen zu können. Lassen wir uns niederdrücken oder sind wir bereit neues Vertrauen zu Menschen aufzubauen? Wer bereit ist neues Vertrauen zu verschenken, wird neue positive Erfahrungen sammeln und die positiven Erfahrungen helfen der Verletzung zu heilen. Das mag Zeit kosten, da wir anfangs die Wunden lecken, aber nach einer gewissen Zeit sollten wir wieder ins Leben eintauchen. Resilierte Menschen geben sich Zeit zum Trauern, aber irgendwann beginnen sie wieder das Leben zu genießen, auszugehen, treffen Freunde und lachen über witzige Situationen, Ereignisse oder über sich selbst.

Niemals vergessen wir die Enttäuschung. Sie ist ein Teil unserer Biographie, aber wir müssen verstehen, dass das Leben weitergeht und viele schöne Dinge für uns bereit hält. Oft sind die Dinge, die wir gar nicht erwarten jene, die uns am Tiefsten berühren und erfreuen.

Sich der Vergangenheit zu erinnern, ist nicht verkehrt. In der Vergangenheit zu verharren, raubt uns Energie die wir für die Bewältigung unseres Alltags nötig haben. Lasst uns nach dem Schönen streben.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.