Ausdauersport

Wenn wir Stress haben, bilden wir uns gerne ein, dass wir keine Zeit für Sport haben. Aber sportliche Aktivität ist wichtig, um Stress abzubauen. Besonders gut eignet sich dafür Ausdauersport jeglicher Couleur. Welchen Ausdauersport treibst Du?

Bei jedem Sport, den Du machst, kommt es nicht auf die Leistung an, sondern auf den Spaß an der Bewegung, denn der Ausdauersport soll entspannen und nicht wieder zu Stress werden. Wenn Du bisher noch keinen Sport betreibst, beginne langsam und übernimm Dich nicht.

Grundsätzlich würde ich Dir immer eine Sportart vorschlagen, die Du draußen in der Natur ausführen kannst, denn Sport in der Natur durchzuführen, bringt weitere gesundheitliche Vorteile wie zum Beispiel, wenn die Sonne scheint, Aufnahme von Vitamin B oder frische Luft die unserer Haut gut tut.

Schwimmen

Schwimmen in der Natur finde ich immer erfrischend, denn das Wasser ist kühl und ich empfinde es immer ein besonderes Gefühl dieses Wassers an meiner Haut. Das Wasser von Schwimmbändern empfinde ich dagegen wie tot auf meiner Haut. Natürlich bietet es sich an im Winter das Hallenbad zum Schwimmen zu nutzen, aber im Sommer, wenn Du regelmäßig Schwimmen gehen möchtest, nutze so oft es geht Teiche, Seen, etc.

Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten und die Sportart, die sehr viele Muskelpartien Deines Körpers beansprucht. Schwimme lieber langsam, aber länger, denn nicht Geschwindigkeit, sondern die Ausdauer hilft Dir Muskeln aufzubauen und Dein Metabolismus zu stärken. Intervalle einzubauen, schadet nie, um die Grundlagenausdauer zu stärken.

Schwimmen hat den großen Vorteil, dass diese Sportart bei körperlichen Beschwerden anwendbar ist, weil Wasser den Körper trägt und so die Belastung für den Körper bei Muskelaufbau reduziert wird.

Radfahren

Grundsätzlich gilt für Radfahren dasselbe wie oben. Doch hat Radfahren einen Vorteil dem Schwimmen gegenüber. Du kannst die Leistung, die Du erbringen willst stärker variieren, denn wenn Du mal kurz und knackig trainieren willst, suchst Du Dir eine bergige Strecke aus, wenn Du sagst, dass Du Zeit hast und die Natur genießen willst, kannst Du beides kombinieren, flache Stücke mit hügeligen Etappen. Natürlich gilt es hier wieder. Überfordert Euch nicht, denn das stresst wieder Euren Körper.

Wenn Du bereits in einem Fitnesscenter bist, kann Spinning eine Alternative zum Radfahren für Dich sein. Sprich Deinen Fitnesstrainer an mit welcher Leistung und mit welchem Zeitfenster Du beginnen solltest.

Laufen

Nun zu der Sportart wo ich zu Hause bin, denn ich habe bereits verschieden Halbmarathons, Marathons und Ultras absolviert. Allerdings alles sehr langsam, weil schnell geht bei mir nicht. Daher fallen viele Läufe für mich weg und ich kann nur die Läufe absolvieren, die ich langsam mit meinem Tempo laufen kann. Doch wie ich es Euch rate, seht es als Hobby zum Entspannen, stresst Euch nicht. Daher ist es zum Beispiel bei mir gerade so, dass ich einige Läufe ausfallen lassen, weil ich zu viel arbeite. Doch weiß ich, dass ich mein Hobby nicht aufgebe und zu gegebener Zeit wieder hochfahren werde.

Laufen ist von den drei Sportarten die Anstrengendste. Wenn Du noch nie gelaufen bist, starte langsam. Wie Du Deine Läufe aufbaust, ob Du für Dich sagst, dass Du eher einfach ein paar Meter läufst und dann aufhörst, oder die Strategie wählst, dass Du eine Minute läufst und dann eine Minute gehst, überlasse ich Dir. Eines verspreche ich Dir. Wenn Du dranbleibst, egal wie langsam, Du wirst auf jeden Fall immer weitere Strecken laufen können und schneller werden. Dein Ziel muss nicht wie bei mir der (Ultra-)Marathon sein.

Kraftsport

Egal welche Ausdauersportart Du wählst, wichtig ist für jede zusätzlicher Kraftsport, weil wenn Du “nur” Ausdauersport betreibst, Deinen Körper zu einseitig belastest und die Körpermitte beim Radfahren und Laufen nicht trainiert wird. Für jede diese Ausdauersportarten sollte ein gewisses Maß an Kraftsport hinzukommen. Kraftsport kann dabei Yoga, Crossfit, Pilates, und vieles mehr sein. Du kannst, weil Du nicht so viel Zeit hast, noch einen weiteren Termin wahrzunehmen, entscheiden Kraftsport zu Hause zu machen. Es macht Sinn sich dafür ein paar Kurzhandeln zu kaufen, denn immer mit Wasserflaschen zu trainieren, ist vielleicht nicht zielführend. Du kannst auch mit Gummibändern für Gymnastik oder Hula-Hup Reifen einbauen. Im Grunde genommen geht es hier wieder darum alles zu machen was Dir Spaß bereitet. Wenn Du keine Ideen hast, schau einfach mal bei Youtube. Da werden viele interessante Videos gezeigt die mich immer wieder inspirieren, wenn ich keine Zeit haben zum Crossfit zu gehen.

Dehnen

Wenn Du nicht Yoga machst, welches eine Kombination aus Kraftübungen und Dehnen ist, solltest Du die wichtigsten Muskelgruppe nach Deinem Training dehnen. Wichtig ist, dass Du dehnst, solange Du noch warm bist. Youtube kann Dir an dieser Stelle wieder eine gute Unterstützung sein.

Bitte beachtet, dass, wenn Ihr körperliche Beschwerden habt, jeden Sport und ärztlicher Aufsicht vornehmt. Ich bin weder Arzt noch medizinisch ausgebildet und gebe nur meine eigenen Erfahrungen wieder.

Welchen Sport willst Du heute machen? Welchen willst Du heute beginnen?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.