Burnout kannst Du verhindern

In den letzten beiden Tagen habe ich verschiedene Gespräche mit Menschen geführt, die im Burnout stecken. Beide waren nicht in der Lage eine Entscheidung zu treffen wie die berufliche Reise für sie weitergehen soll. Sie können sich nicht entscheiden wohin die Reise in ihrem Leben gehen soll. Sie sind zerrissen und unfähig eine Entscheidung zu treffen, weil sie den Bezug zu sich verloren haben.

Grenzen setzen

Du hast die Möglichkeit dieses zu verhindern, in dem Du rechtzeitig Grenzen setzt. Höre dafür auf Deinen Bauch. Wenn Du den Bezug zu Deinem Bauch verloren hast, ist dies ein deutliches Zeichen, dass Du im Burnout stecken könntest. Solltest Du das Gefühl haben, in ein Burnout gerutscht zu sein, lasse dieses bitte ärztlich abklären.

Wenn Dir Dein Bauch sagt, dass es Zeit ist eine Veränderung vorzunehmen beziehungsweise eine Grenze zu setzen, handele, denn in der Regel hat Dein Bauchgefühl Recht. Sogar manche großen internationalen Unternehmen geben Personalverantwortlichen das Recht einen Kandidaten abzulehnen, wenn das Bauchgefühl wider einen Bewerber spricht, obwohl dieser erfolgreich das Assessment Center durchlaufen hat.

, handele, denn in der Regel hat Dein Bauchgefühl Recht. Sogar manche großen internationalen Unternehmen geben Personalverantwortlichen das Recht einen Kandidaten abzulehnen, wenn das Bauchgefühl wider einen Bewerber spricht, obwohl dieser erfolgreich das Assessment Center durchlaufen hat.

Routinen

Wenn Du ein Burnout verhindern willst, baue Routinen in Deinen Alltag ein. Achte darauf, dass die Routinen nicht zum Zwang werden, damit Du flexibel bleibst. Zum Beispiel bin ich gestern vor dem Frühstück zwei Kilometer gelaufen und habe geplant heute Morgen wieder die zwei Kilometer so früh zu laufen, weil mir das gestern sehr viel Spaß gemacht hat. Gestern Abend habe ich mich anders entschieden, weil ich überlegte, dass es mir heute zu viel werden würde, da ich gestern von einer Geschäftsreise zurückkehrte und heute zur Nächsten aufbrechen bin und das bedeutet hätte, dass Sportzeug aus- und einzupacken. Das wollte ich nicht.

Welche Routinen hast Du in Deinem Alltag als Anker?

Baue Anker in Dein Leben ein, um sie zu nutzen, um zu entspannen. Routinen werden von uns mit weniger Aufwand ausgeführt als Tätigkeiten, die wir nicht regelmäßig durchführen.

Wenn Du mit dem Laufen beginnst, findest Du eine Strecke von einem oder zwei Kilometer sehr anstrengend und Du hast das Gefühl eine große Strecke zurückgelegt zu haben. Bitte sei stolz auf diese Leistung, wenn Du gerade mit dem Laufen beginnst, oder nach einer Verletzung oder Krankheit wieder einsteigst, denn ich will sie nicht schlecht reden. Wenn Du aber bereits mehrere Jahre läufst, empfindest Du diese Strecke als “lächerlich”, weil sie Dich nicht mehr beansprucht und sie für Deinen Körper Routine ist.

Genauso ist es mit Routinen, die wir über einen längeren Zeitraum ausführen. Sie wird immer routinierter von uns ausgeführt, so dass wir sie bereits im “Schlaf” absolvieren können. Diese Routine und Gleichmäßigkeit, hilft unserem Körper Energie zu sammeln, so dass wir sie abrufen können, wenn neue Ereignisse auf uns warten.

Feiere Feste wie sie fallen

Gestern war Valentinstag und die Möglichkeit für Dich lieben Menschen zu zeigen, dass Du sie liebst. Um dieses trotz meiner Reisen meinem Mann zu zeigen, dass ich ihn liebe, habe ich ihm ein kleines Geschenk gekauft und bin extra noch wach geblieben bis er gestern Abend noch von der Arbeit kam, um ihn wenigstens zu begrüßen. Weiter habe ich noch Live Calls auf Facebook gemacht, um einigen Freunden und Geschäftskunden einen glücklichen Valentinstag zu wünschen. Mit wem hast Du gestern Valentinstag gefeiert?

Feste zu feiern wie sie fallen, hilft Dir aus verschiedenen Gründen Stress abzubauen. Zum einen hilft es Dir von dem was Dich beschäftigt, abzuschalten, des Weiteren hilft es Dir über Themen, die Dich belasten mit jemanden zu reden. Wenn es zu dem Zeitpunkt nicht passt, kannst du auf die Person mit der Du sprechen möchtest, zu einem späteren Zeitpunkt zurückgreifen, da Feste immer eine gute Gelegenheit sind, die Beziehung zu festigen.

Eine Dame, die sich immer wieder dicht am Burnout bewegt, erzählte mir die Tage, dass ihr ihre Tochter wichtiger ist als sie sich. Das ist eine sehr gefährliche Einstellung, denn wenn wir unsere Bedürfnisse nicht wahrnehmen, verlieren wir den Bezug zu uns und bekommen das Gefühl, dass andere immer an uns zerren, obwohl sie das eigentlich gar nicht tun, sondern wir nicht auf uns achten und frühzeitig Grenzen gesetzt haben beziehungsweise nicht Nein-Sagen.

Überlege Dir was Du heute für Dich machen möchtest.

LOS mit Gudrun!

Wenn Du jetzt feststellst, dass Du mehr solcher Tipps möchtest, weil Du feststellst, dass Dir Routinen im Alltag als Anker fehlen, Du gerne bei Stress Deine Freunde und Deine Familie vergisst, oder Dir keine Zeit für Dich nimmst, dann könnte mein kostenloser Selbstlernkurs eine Lösung für Dich sein, denn während des Kurses lernst Du den perfekten Tag kennen, der Dir hilft Deinen Tag neu zu strukturieren und Deinen Alltagsstress zu reduzieren. Da der Kurs kostenlos ist, melde Dich gleich an und verliere keine Zeit. Du kannst ihn jederzeit beginnen.

LOS mit Gudrun!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.