Den eigenen Weg finden

Gehst Du bereits Deinen eigenen Weg? Oder drehst Du Dich noch in Deinem Hamsterrad? Wenn Du Dich im Hamsterrad drehst, kannst Du davon ausgehen, dass Du nicht bei Dir bist, sondern den Weg der schlechten Gewohnheiten gehst, also den Weg gehst, der Dich weiter stressen wird. Erst, wenn Du bereit bist, Deinen eigenen Weg zu gehen, wirst Du herausfinden, dass Du wieder glücklich wirst, dass Du wieder zu Dir findest.

Entscheidung treffen

Das bedeutet natürlich, dass Du eine Entscheidung treffen musst. Ich empfehle Dir gehe nicht den Weg der Revolution, sondern den Weg der Evolution, das heißt den Weg der kleinen Schritte. Reiße nicht alles um, sondern beginne hier eine Stellschraube zu lockern und dort eine Stellschraube anzuziehen.

Vergiss nicht, dass Deine unguten Verhaltensweisen nicht von einem Tag auf den nächsten entstanden sind, und daher nicht von heute auf Morgen gehen werden. Es wird Zeit brauchen, Dein Verhalten in neue Gewohnheiten zu verwandeln. Nimm Dir diese Zeit.

NEIN-Sagen

Was es auf jeden Fall braucht, ist den Mut Nein zu sagen. Wenn Du eine Entscheidung für Dich getroffen hast, wirst Du sehr schnell feststellen, dass Du nicht mehr so weiterleben kannst wie bisher. Diese Entscheidung hat zur Folge, dass Du Deinen Nein-sage-Muskel trainieren wirst, wenn Du erfolgreich, langfristig und nachhaltig Dein Verhalten verändern willst.

Doch Nein-Sagen alleine wird Dein Verhalten nicht nachhaltig verändern. Es bedarf eine tiefgreifenderen Motivation, damit Du Dein Verhalten langfristig stabil veränderst.

Motivation

Was ist Dein Motiv, Dein Warum, dass Du jetzt Dein Verhalten verändern willst? Es gibt zwei Motive. Das eine ist der Schmerz, das andere ist die Inspiration. Du wirst feststellen, dass Du vielleicht Deinen eigenen Weg beginnst, weil die Schmerzen immens sind. Doch wenn die Schmerzen weg sind, was treibt Dich dann an? Daher ist es ganz wichtig die Motive der Inspiration herauszufinden. Und ich sage Dir, dass sich Deine Motive auf dem Weg mehrfach verändern werden. Das ist keine Entscheidung, sondern ein Prozess, den Du durchläufst. Im Grunde genommen reden wir hier von lebenslangem Lernen.

Ziel

Was ist Dein Ziel? Was möchtest Du erreichen, in dem Du den Stress abbaust? Ist das Ziel eigentlich so wichtig? Ja, ist es und dennoch gleichzeitig nicht, denn in der Regel verändert sich das Ziel auf dem Weg zu Deinem Ziel. Du beginnst mit einer Vision, doch merkt auf einmal, dass diese Vision mit dem Ziel, das Du Dir gesteckt hast, gar nicht erreichbar ist, weil Dein Ziel zum Beispiel, und das passiert häufiger, viel zu klein gesteckt ist. Aber hättest Du Dir in der Situation, in der Du Dir das Ziel gesetzt hast, ein größeres Ziel vorstellen können? Oft scheitert das Ziel daran, dass unsere Vorstellungskraft für das was kommt gar nicht ausreicht. Und das ist nicht schlimm, denn unsere Ziele können wir auf dem Weg zu unserer Vision anpassen, und davon solltest Du auf dem Weg reichlich Anwendung machen.

Vom Weg abkommen

Was ist, wenn Du vom Weg abkomme? Nichts, dann ist das ein kleiner, oder vielleicht größerer Umweg, aber auf keinen Fall eine Katastrophe. Das gehört zum Leben dazu. Wer keine Niederlagen erfährt, bewegt sich nicht, denn nur der, der sich nicht bewegt, macht auch keine Fehler. Daher ermutige ich Dich gehe Deinen Weg und mache unterwegs Fehler.

Warum hast Du so viel Angst vor Fehlern?

Fehler

Fehler sind dafür da gemacht zu werden. Fehler sind das Feedback auf unser Verhalten. Sie zeigen Dir, dass Du Deinen Weg neu justieren sollst, nicht, dass Du wertlos bist, dass Du dumm bist, und Du brauchst auf keinen Fall von vorne beginnen. Niemals nimmt Dir ein Fehler Deine Lebenserfahrung. Das hat zur Folge, dass Du schneller Dein Ziel erreichen wirst, da Du dieses Mal weißt wie der Hase läuft, um Deinem Ziel näher zu kommen. Im Grunde justierst Du Dich neu auf Erfolg.

Erfolgreich

Wenn Du gestresst bist, ist das häufig, weil Du ehrgeizig bist, weil Du Erfolg haben willst und dieser für Deinen Geschmack nicht schnell genug eintritt. Doch überlege mal. Wenn Du aus dem Hamsterrad austrittst und Deinen eigenen Weg beginnst zu gehen, bist Du dann nicht bereits erfolgreich? Du hast den Mut Dein Leben selbst zu gestalten, Deinen Weg in die Hand zu nehmen, warum meinst Du, dass Du nicht erfolgreich bist? Erfolg macht Dich glücklich und jeden Schritt, den Du in die Richtung Deines eigenen Weges gehst, macht Dich glücklicher und erfolgreicher. Je glücklicher Du wirst, je weniger werden Misserfolge Dich berühren, werden Katastrophen Dich aus der Bahn werfen.

Was hält Dich ab heute mit Deinem Weg zu beginnen? Was wolltest Du schon immer machen und hast Du Dich nie getraut umzusetzen? Beginne heute damit und zögere nicht mehr.

Wenn Du auf Deinem Weg aus dem Stress Unterstützung benötigst, dann nehme mein kostenloses Strategiegespräch in Anspruch.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.