Entspannung während der Coronakrise

Viele sind im Moment durch die Coronakrise gestresst. Auf der einen Zeit gewinnen wir Zeit, auf der anderen Seite wissen wir nicht wann Geschäfte erneut öffnen, oder wann Unternehmen ihre Produktion erneut hochfahren können, weil Lieferketten gestört sind.

Doch die Coronakrise eröffnet uns auch Möglichkeiten und um die wird es heute in meinem Artikel gehen.

Wir alle erleben im Moment starke Einschränkungen in unserem Bewegungs- und Aktionsradius. In dem einen Bundesland mehr als in anderen. Doch die Zeit muss keine Schlechte sein, weil wir die Möglichkeit haben Vieles was liegen geblieben ist aufzuarbeiten, oder die Zeit zu nutzen, um neue Gewohnheiten aufzubauen, vielleicht auch alte Gewohnheiten erneut aufleben zu lassen.

Stress

Leider ist es für viele, und vielleicht auch für dich, eine Zeit des Stresses, weil Solopreneure oder Kleinunternehmen nicht wissen wie es weitergeht, da viele Unternehmen aufgrund von Corona in Deutschland schließen mussten und die Dauer der Schließung ungewiss ist. Dennoch ist die Situation auch eine Chance neue Produkte auszuprobieren, sich fortzubilden oder neue Hobbys zu entwickeln.

Ob des Stresses ist es ganz wichtig sich zu entspannen, denn sich verrückt zu machen, kostet Kraft, die wir für die Zeit nach der Krise benötigen. Ich gehe davon aus, dass es völlig egal ist, in welcher Branche du bist, hinterher wartet auf uns mehr Arbeit als wir uns im Moment vorstellen können, weil Aufträge die liegen geblieben sind, zum einen aufgearbeitet werden müssen, zum anderen neue Aufträge, die zurückgehalten wurden dann in Auftrag gegeben werden.

Doch wie die Zeit genießen, wenn viele Unternehmer nicht wissen wann sie endet und ob sie sie finanziell überstehen? Dennoch bleibt uns nicht anderes übrig als an unsere Kreativität zu appellieren…

Kreativität

Jetzt mit Kreativität auf die bestehenden Kunden zu zugehen und zu schauen was sie benötigen könnten, kann dir helfen Produkte zu entwickeln, die sie nach der Krise kaufen, um möglichst schnell das finanzielle Loch, welches die Krise gerissen hat, zu schließen. Vielleicht kannst du jetzt Akquise machen und so deine Auftragsbücher für nach der Krise jetzt füllen.

Mit Hilfe der Kreativität möchte ich dir noch Möglichkeiten aufzählen, wie du die Zeit der Kontakt- und teilweise Ausgangssperre positiv für dich nutzen kannst. Pausen sind sehr wichtig, um deine Kreativität sprudeln zu lassen.

Was willst du mit der gewonnen Zeit anfangen?

Du kannst jetzt in Panik verfallen, oder einfach darauf vertrauen, dass alles gut wird. Letzteres wird dir helfen entspannter durch die Krise zu gehen und daher rate ich dir zu dieser Tendenz.

Wenn du jetzt denkst, dass wird super langweilig, dann ist das ein guter Gedanke, denn Langeweile gehört eigentlich zu unserem Leben. Sicherlich nicht in der Form, dass du durch Unterforderung deine Leistung auf Dauer nicht zeigen kannst, aber hin und wieder ist Langeweile gesund. Daher sehe ich das Gute daran, wenn du jetzt hin und wieder Langeweile hast. Doch sollte Langeweile die vier Wochen nicht füllen, auch wenn es dir schwer fallen mag die freie, gewonnene Zeit zu strukturieren. Daher stelle ich dir jetzt Dinge vor, die du während der Cornonakrise zu Hause machen kannst.

Meditation

Da ich ja meinen Titel Entspannen während der Krise genannt habe, möchte ich mit der Meditation beginnen. Wenn du jetzt dein Unternehmen schließen musstest, weil es so angeordnet wurde, wirst du sicherlich gar nicht so schnell entspannen können wie du dir das wünscht. Daher kann es eine Idee sein, dass du dich hinsetzt und meditierst. Zum Meditieren benötigst du nicht mehr als dich und deinen Atem. Setzte dich gemütlich irgendwo hin. Wenn möglich lehne dich mit deinem Rücken nicht an eine Stuhllehne oder Wand und beobachte einfach deinen Atem. Jeder Gedanke, der diesen Prozess unterbricht, legst du auf eine Wolke und lässt ihn ziehen. Stell dir diesen Prozess ruhig bildlich vor und kehre danach zu deiner Atmung zurück.

Sport

Ich beginne mit einem Thema, welches mich triggert, denn wer mich kennt, weiß, dass ich gerne Sport mache und insbesondere sehr gern Laufe und das über teilweise lange Distanzen. Auch wenn im Moment alle Laufveranstaltungen abgesagt sind, so heißt das nicht, dass ich im Moment nicht laufe. Eher war es so, dass ich seit November fast nicht mehr zum Laufen kam und es jetzt wieder aufbaue. Daher möchte ich dich ermutigen, überlege dir welche Hobbys du vielleicht in der letzten Zeit vernachlässig hast und welche du jetzt oder in Zukunft gerne wieder aufgreifen möchtest.

Wenn du in der Regel ins Fitnessstudio gegangen bist, überlege dir wie du deinen Körper zu Hause trainieren kannst. Warum nicht Push ups, Sit ups, Planks, Burpees, etc. zu Hause machen? Hast du ein Stretchband oder Handeln zu Hause? Wenn nicht, warum beginnst du nicht mit Wasserflaschen zu trainieren? Du merkst schon, es bedarf ein wenig Kreativität, aber dann musst du nicht auf dein Training verzichten.

Natürlich kannst du auch Walken oder Radfahren, etc. Es gehen alle Sportarten, die du alleine machen kannst.

Basteln

Wann hast du das letzte Mal gebastelt? Jetzt könnte deine Zeit zum Basteln sein. Überlege dir, was du in der Schule so gebastelt hast und kaufe die Teile, die du dafür benötigst, ein. Ich habe zum Beispiel als Schülerin kleine Nägel in Holz geschlagen und um die Nägel Fäden gezogen. So ein Bild kannst du zum Beispiel aufhängen, wenn es fertig ist. Oder du kannst ein Puppenhaus für deine Kinder aus dünnen Holzplatten bauen. Kinder lieben es, etwas selbstgebasteltes von ihren Eltern erhalten, weil sie wissen, wie viel Zeit und Liebe sie in dieses Spielzeug gesteckt haben.

Du kannst Servietten falten, wenn du diese Zuhause hast und gerne Freunde zu dir einlädst. Warum nicht ausgefallene Serviettentechniken ausprobieren, so dass du keine Zeit mit Ausprobieren verlierst, wenn du die nächsten Parties schmeißt?

Du könntest auch Scherenschnitte aus Papier herstellen und nach Beendigung einrahmen und aufhängen. Ostern steht vor der Tür. Warum nicht Osterkarten basteln oder Osterkarten aus Scherenschnitten erstellen? Wenn du kein farbiges Papier zu Hause hast, hast du vielleicht einen Malkasten aus deiner Schulzeit oder von deinen Kindern zu Hause, so dass du das Papier einfach einfärbst.

Alles was ich jetzt Vorschlage, sind Ideen und wenn du googelst, wirst du noch ganz viele andere Ideen finden, genauso wie du im Internet alle Ideen die ich hier weitergebe als Anleitungen wie du sie umsetzen kannst, findest.

Handwerken

Was könntest du jetzt für deinen Garten erstellen, was nützlich wäre? Oder kannst du sogar Schränke herstellen? Mein Vater hat sich aus Holz seine kompletten Werkstattschränke mit Schiebetüren selber hergestellt. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen wo du endlich größere Projekte, die du dir vorgenommen hast, umsetzen kannst.

Oder hast du mal überlegt kleine Vogelhäuser oder Windmühlen zu bauen, um sie in deinen Garten zu stellen?

Eben habe ich mit einer Freundin gesprochen, die mir erzählte, dass Paketdienste arbeiten und die Geschäfte, die offline geschlossen sind, online weiterarbeiten und ihre Ware jetzt verschicken oder zum Abholen bereitstellen. Schau welche Teile du online besorgen kannst, damit du dir die Zeit so schön machst wie eben möglich.

Handarbeiten

Hast du noch angefangene Pullis, Strickjacken, Schals, Handschuhe oder Mützen sowie Socken irgendwo rumliegen? Dann ist es jetzt an der Zeit die fertig zu stricken. Oder wolltest du schon immer mal mit Stricken beginnen? Dann gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt.

Aber neben dem Stricken könntest du ganz pragmatisch Topflappen häkeln. Oder Mützen kannst du auch gut häkeln. Auch einen kleinen Pullover für die Puppe deiner Tochter oder Enkelin wären weitere Optionen.

Erinnerst du dich noch an die Schule wo du Sticken musstest? Was hast du damals gestickt? Hättest du Lust jetzt eine Ostertischdenke zu sticken? In den letzten zwei Jahrzehnten habe ich sehr wenige selbst gestickte Tischdecken gesehen.

Malen, Zeichnen, Skizzieren

Wann hast du das letzte Mal gemalt? Warum glaubst du, dass deine Bilder Picassos, Rembrandts oder Monets sein müssen? Nein, sie sind ein Teil von dir. Ob du nun abstrakte Bilder, die aus deiner Seele kommen oder reale Bilder malst, spielt überhaupt keine Rolle. Jedes Bild, welches du malst, ist ein Teil von dir. Warum begibst du dich nicht auf eine Reise zu dir selbst? Malen, Zeichen und Skizzieren sind Wege dich auszudrücken. Wenn du den Prozess einfach laufen lässt, wirst du überrascht sein, welche Objekte du mit deiner Kreativität darstellst. Interessanter Weise wirst du genau wissen was sie darstellen, weil jedes Bild ein Teil deiner Selbst darstellt. Ich bin überhaupt keine reale Malerin, doch ich bin immer wieder erstaunt was ich male, wenn ich es laufen lasse. Und ich sage dir: Dabei kommen sehr reale Bilder zustande.

Schreiben

Hast du noch alte Kladden? Wenn ja, warum beginnst du nicht Kurzgeschichten zu schreiben? Oder wolltest du schon immer mal ein Buch schreiben. Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt für dieses Buch. Wenn du wie ich jetzt zu Hause bist, nutze die Zeit so gut wie möglich für dich. Entwickele neue Idee, privat wie geschäftlich. Ich bin sicher, dass nach dieser Krise einige neue Unternehmen entstehen werden.

Wenn du noch sehr unruhig bist, ist Schreiben eine gute Möglichkeit zur Ruhe zukommen. Jeder dieser Beispiele, die ich hier aufzähle, kann dir helfen zur Ruhe zukommen, denn nach frühestens zwanzig Minuten, die du dich auf eine Aufgabe konzentrierst, tauchst du in einen Flow ein der dich deine Umgebung vergessen lässt, das heißt, dass du dich ganz auf die Aufgabe mit der du dich gerade beschäftigst, konzentrierst. Übe jetzt in diesen Flow zu kommen, denn im Alltag haben wir oft gar nicht die Zeit unsere Gewohnheiten zu verändern. Doch wenn du es jetzt übst, hast du die Möglichkeit später diese Übung fortzuführen und zu lernen deinen Alltag so zu strukturieren, dass die jetzt aufgebauten Gewohnheiten aufrecht erhalten bleiben.

Lesen

Welche Bücher hast du zu Hause und noch nicht gelesen? Greife jetzt deine alte Gewohnheit Bücher zu lesen erneut auf. Bücher lesen hat viele Vorteile. Zum einen kommst du zur Ruhe, zum zweiten stärkst du deine Konzentrationsspanne, die heute in unserer hektischen Welt bei vielen sehr kurz ist, zum dritten regt sie deine Phantasie an und hilft dir die Sorgen, die du vielleicht im Moment hast, weil du nicht weißt wie es finanziell weitergeht, zu vergessen und positive Bilder in deinem Kopf zu verankern.

Ich bin im Grunde genommen kein Fan von Filmen, egal in welcher Form, weil sie dir die Phantasie rauben. Versuche so wenige Filme zu sehen wie möglich und nutze das Leben, um deine Phantasie zu erweitern. Lesen entspannt dich, während Filme schauen dein System stresst, weil die Strahlung, die die Geräte ausstrahlen Stress für deinen Organismus sind. Daher gilt selbiges für Bücher online lesen. Wenn du jetzt viel online arbeitest, baue bewusst offline Pausen ein, damit du deinem Organismus zwischendurch entstresst.

Warum in dieser Zeit nicht Witze, Komödien und Sketche lesen, um zu lachen?

Spiele spielen

Welche Gesellschaftsspiele hast du als Kind oder als Jugendliche gerne gespielt? Denke doch mal darüber nach und krame alte Karten oder Brettspiele wieder aus dem Schrank. Klar sind nicht alle Spiele alleine oder zu zweit durchführbar, aber das Schöne ist, dass du sie fast alle auch online spielen kannst; entweder mit anderen oder eben gegen einen Computer, so dass es keinen Grund gibt keine Gesellschaftsspiele zu spielen, um die Zeit sinnvoll zu füllen.

Brettspiele

Hast du als Kind oder Jugendliche/r gerne Schach gespielt. Schach kannst du gut mit deinem Partner oder deiner Partnerin spielen. Wenn du alleine wohnst gibt es verschiedene Anbieter bei denen du Schach online spielen kannst.

Wie sieht es mit Mühle aus? Hast du dieses Brettspiel schon einmal gespielt? Wenn nicht, warum nicht im Internet schauen wo du es ausprobieren kannst. Oder kennst du Backgammon? Hast du es schon einmal gespielt? Es ist ein Spiel welches sehr gerne im (Vorder-)Orient gespielt wird, aber auch hier seine Liebhaber hat. Backgammon wird immer mit zwei Personen gespielt, so dass du es gut mit einer Freundin oder einem Freund spielen kannst.

Kartenspiele

Welche Kartenspiele hast du früher gerne gespielt? Mein Bruder und ich haben gerne Autokartenspiele gespielt, wo wir uns die Daten über die Autos abgefragt haben. Später habe ich gerne Uno mit Freunden gespielt. Uno kann man, auch wenn es nicht ganz so spannend ist auch zu zweit spielen.

Habt ihr ein normales Kartenset zu Hause? Dann könntet ihr vielleicht Rommé zusammen spielen. Rommé wird in der Regel mit zwei Personen gespielt, so dass es kein Problem ist es während der Coronakrise mit einer Freundin oder einem Freund zu spielen.

Puzzeln

Hast du Puzzle zu Hause? Warum sie nicht hervorkramen und das Bild entstehen lassen? Puzzeln bringt dich zu Ruhe und gleichzeitig siehst du etwas entstehen. Wenn du das Puzzle erfolgreich beendet hast, warum hängst du es nicht an eine Wand in deiner Wohnung?

Kochen und backen

Eine weitere gute Möglichkeit sich die Zeit während Corona zu vertreiben ist zu kochen. Das könntet ihr auch sehr gut gemeinsam online machen in dem ihr eure Handys n eine Ecke der Küche stellt. Selbiges gilt natürlich für das Thema Backen.

Was wirst du jetzt von meinen Ideen umsetzen? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Freude bei der Umsetzung und bleibe gesund.

Solltest du dich gestresst fühlen, schaue doch mal hier vorbei: 4-Monats-Coaching (online).

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.