Wie gehst du mit Fehlern um?

Fehler sind etwas was wir besonders in heutiger Zeit nicht mehr mögen, weil wir glauben, dass wir perfekt sein müssen. Doch das ist ein fataler Fehler.

Die Tendenz, dass wir keine Fehler machen dürfen, wird in Zukunft sogar weiter steigen, denn sogar die Arbeitsplätze werden in Zukunft immer weniger Fehler tolerieren. Je mehr die Digitalisierung Einzug erhält, je intoleranter wird unser Leben gegenüber Fehlern. Jeder, der in diesem Bereich einen Arbeitsplatz erhalten wird, wird auf der einen Seite sehr gut bezahlt werden, auf der anderen Seite sich keine Fehler erlauben dürfen. Der Druck, der in diesen Arbeitsplätzen entstehen wird, ist enorm.

Doch macht der Mensch bekanntlich Fehler, denn neben der Massenproduktion, die mit der Industrialisierung eingeführt wurde, wurden Maschinen eingeführt, weil sie weniger Fehler machen und präziser arbeiten. Dieser Schritt wird mit der Digitalisierung konsequent fortgeführt.

Doch werden Menschen, und damit auch du, im Leben der Digitalisierung weiterhin Fehler machen. Wie gelingt es dir mit den Fehlern, die du im Leben machst, achtsam umzugehen?

Entscheidungen

Zuerst einmal: Nur der, der keine Entscheidungen trifft, macht keine Fehler. Wenn du eine Entscheidung triffst, und die kann noch so klein sein, hast du bereits eine Fehlerwahrscheinlichkeit. Und um Entscheidungen kommst du in deinem Leben nicht herum, denn bereits, ob du Wurst oder Käse auf dein Brot legst, ist eine Entscheidung. Wenn du danach Bauchschmerzen bekommst, weil die Wurst nicht mehr gut war, hatte diese sehr harmlose Entscheidung auf einmal handfeste Konsequenzen. Doch niemals wirst du auf die Idee kommen dich dafür verantwortlich zumachen, dass du die Wurst und nicht den Käse gewählt hast, sondern wirst zum Arzt gehen, um dich behandeln zu lassen.

Konsequenzen

Was du aus meinem Beispiel eben bereits gelernt hast, ist, dass jede Entscheidung Konsequenzen hat und diese Folgen haben, in unserem Beispiel eben die Magenschmerzen.

Nun habe ich eine sehr einfache Entscheidung als Beispiel gewählt. Natürlich triffst du während deines Lebens noch viele Entscheidungen, die ganz andere Konsequenzen nach sich ziehen, treffen. Eine Arbeitsstelle in der Digitalisierung wäre eine solche. Ein Fehler und die Konsequenzen sind gravierend, weil wir Menschen eben nicht vollkommen sind.

Umgang mit Fehlern

Jetzt gilt es festzuhalten, dass dein Arbeitsplatz in der Kontrolle der Prozesse liegt und nicht in der Entwicklung dieser. Das ist ein sehr großer Unterschied, denn wofür sind Fehler gut? Fehler lassen uns lernen. Du kannst auf diesem Arbeitsplatz sehr viel lernen und dich weiterentwickeln. Deine Weiterentwicklung hängt allerdings auch an der lernenden Organisation, die aus deinen Fehlern lernt, denn die Strukturen müssen deinen Fehlern angepasst werden. Wahrscheinlich bist du nicht der oder die einzige, die solche Fehler macht. Das ist etwas, was du dir vor Augen halten solltest, denn du musst lernen, und ich glaube, dass das sehr schwer in einer solchen Umgebung ist, dass du dich nicht persönlich dafür verantwortlich machst, auch wenn das nicht bedeutet, dass du für dich die Situation durchgehst und nach Fehlern bei dir suchst, um diese in Zukunft zu vermeiden.

Es kann zum Bespiel auch bedeuten, dass du ansprichst, was dich zu dem Fehler gebracht hat, zum Beispiel, dass du früher eine Pause benötigt hättest. Ich hatte mal einen LKW-fahrer, der Schwertransporte gefahren ist und sich hoch konzentrieren musste, weil er schwere Maschinen und andere Teile auf Baustellen transportieren und aufbauen musste. Das begann bereits damit, dass er den Boden so stabilisieren musste, dass die Geräte nicht abrutschen und natürlich dann die Kranarbeit, die Maschinen genau zu fixieren, dass sie sich nicht lösten, verrutschen, etc. Er hat das wunderbar hinbekommen, aber wenn er dann auf der Straße weiter fuhr, hat er nicht mehr konzentriert auf den Verkehr geachtet. Oft meinte er dann zu mir, warum bekomme ich das nicht hin, wenn es meinen Kollegen nichts ausmacht? Ich habe ihn oft ermahnt sich nicht mehr seinen Kollegen zu vergleichen. Hinzukam, dass er noch relativ neu im Unternehmen war und ihm die Jahrzehnte lange Erfahrung fehlte. Nach langem Ringen sind wir zum Beispiel zu der Lösung gekommen, dass er nach einer Baustelle, den nächsten Rastplatz einer Autobahn aufsucht und dort eine kleine Pause macht, um dann wieder konzentriert weiterzufahren. Er suchte auch das Gespräch mit seinem Chef, so dass sie weitere Lösungen für das Thema fanden.

Mein Beispiel macht die Kombination aus der Suche in deiner Persönlichkeit und in der Organisation deutlich. Daher möchte ich dich aufrufen, suche die Fehler nicht nur bei dir, sondern sei dir sicher, dass Umgebungsfaktoren eben nicht immer ganz zu dir passen. Je nachdem wie dein Chef reagiert, kannst du mit ihm diese so anpassen wie es in meinem Beispiel mit dem Schwertansportfahrer gelungen ist.

Habe mehr Mut als Angst

Nur wenn du den Mut hast Fehler zu machen, wirst du in der Lage sein deine Fehlerquote für eine Aufgabe zu senken. Jeder Fehler bedarf einer Entscheidung. Diese kann bewusst oder unbewusst getroffen werden. Jetzt erzähle ich dir von einer psychologischen Studie. Dabei wurden Arbeiter in einer Zigarrenfabrik beobachtet.

Du magst jetzt meinen, dass Zigarrendrehen doch einfach ist, denn da werden doch nur Tabakblätter ineinander gerollt. Dem muss ich jetzt vehement widersprechen. By the way Zigarren werden heute noch per Hand gedreht und es ist gar nicht leicht eine Zigarre zu drehen, denn eine Zigarre unterliegt strengen Qualitätsansprüchen. Würdest du eine Zigarre rauchen wollen, die nicht schön aussieht, die zu lose gedreht wurde? Oder eine Zigarre, die komisch schmeckt? Sicherlich nicht. Und da beginnt die Herausforderung. Die Blätter müssen sorgfältig ausgesucht werden, sie müssen die richtige Länge haben oder zurecht geschnitten werden, die Zigarren müssen eine gestimmte Dicke haben, sie dürfen nicht dünner oder dicker sein, und vieles mehr ist von einem Zigarrendreher zu beachten. In einer Studie wurde festgestellt, dass es circa 10,000 Stunden braucht bis ein Arbeiter in der Lage ist eine Zigarre perfekt zu drehen. Warum erzähle ich dir das?

Meine Geschichte zeigt dir wie vieler Fehler es Bedarf, um eine vermeintlich kleine Aufgabe wirklich erfolgreich zu bewältigen. Daher möchte ich dich ermutigen nicht an deinen Fehler zu verzweifeln, sondern zu wissen, dass du aus diesen Fehlern lernst. Überlege dir mal was passiert, wenn sich ein Zigarrendreher an einer missratenen Zigarre zermürbt. Er wird nur noch mehr Fehler machen als wenn er diesen akzeptiert und es beim nächsten Mal versucht besser zu machen. Daher ermutige ich dich zu einer Fehleranalyse, die es dir ermöglicht beim nächsten Mal einen neuen Weg einzuschlagen, der aber nicht unbedingt erfolgreicher sein muss, denn nur durch Kreativität und Wiederholung wirst du zur besten Lösung für dich kommen.

Wenn ein Klavierspieler aufgäbe, weil er das Stück beim ersten Mal nicht perfekt vom Blatt spielen kann, wie weit käme er dann? Jeder Musiker übt viele, viele Stunden bis es ihm gelingt, das Stück perfekt zu spielen.

Was unterstützt diesen Weg?

Alle Wege zu einem Experten führen dich über Fehler. Doch was hilft dir dabei möglichst viele Fehler zu vermeiden? Ein ausgeglichenes Leben, das heißt ein Leben ohne extremen Stress, denn nur dann bist du in der Lage dich auf die Aufgaben, die du erledigst, wirklich zu konzentrieren. Doch wie gelingt dir das in einer Welt die sich immer schneller verändert? Indem du für dich entscheidest, nicht jeden Trend mitzumachen. Zum Beispiel stresst es deinen Körper, wenn du außerhalb der Arbeit alle paar Minuten SMS, E-Mails, die sozialen Medien checkst, wenn du Playstation spielst anstatt dich real mit Freunden zu treffen. Reale soziale Kontakte reduzieren deinen Stress. Wenn du mit Freunden essen gehst, reduziert dieses deinen Stress. Dir ein leckeres Essen zuzubereiten reduziert deinen Stress. Meinst du jetzt, dass du dabei Unterstützung benötigst deine Gewohnheiten zu verändern? Dann trage dich gleich zu meinen Newsletter (Pop-Up Fenster) ein.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.