Woche 1 (3)

Laufen

Sport, und vor allem Ausdauersport ist zur Stressreduktion wichtig. Wenn du jetzt denkst, ich mag nicht laufen, dann gehen Schwimmen, oder Radfahren, oder Spinnig im Fitnessstudio, aber suche Dir eine Ausdauersportart, die Dir Spaß macht. Wichtig ist, dass es eine Ausdauersportart ist, weil es geht darum den Kopf frei zu bekommen und eine rhythmische, gleiche Bewegung viele Male zu wiederholen, damit das Kopf leer wird.

Wenn wir im Stress sind, ist es wichtig abzuschalten. Da Dir das wahrscheinlich schwer fällt, ist eine Ausdauersportart, die wenn nötig, langsam aufgebaut wird. Übernehmt Euch nicht.

Heute wird es ums Laufen gehen. Laufen hat sehr viel physiologische Vorteile und hilft Dir gleichzeitig, wenn Du Übergewicht hast. Sollte dieses gravierend sein, bitte nicht laufen, sondern walken oder spazieren gehen!

Wenn Du noch nie gelaufen bist, starte langsam und nicht sehr weit mit einer Minute laufen und dann einer Minute walken. Es kann sein, dass Du das nur über fünf Minuten aus hälst. Das ist überhaupt nicht schlimm. Gebe Dir einen Tag Pause und dann wiederholst Du diese fünf Minuten. Das wiederhole solange bis Du merkst, dass Du ein wenig Distanz hinzufügen kannst.

Wenn Du nach Hause kommst, dehne Dich. Suche Dir auf Youtube Videos aus, die Dir Dehnungsübungen für Deine Beine zeigen und mache sie nach.

Wenn Du wirklich mit dem Laufen beginnen willst, gehe in einen Laufschuhladen und kaufe Dir dort gute Laufschuhe. Achte darauf, dass Du eine Laufanalyse bekommst, damit Du weder Deinen Beinen, noch Deinen Knien oder Deinen Füßen schadest. Spare an dieser Stelle nicht.

Für alle, die bereits laufen, wünsche ich heute einen herrlichen Lauf und für alle, die heute nicht laufen, erholsame Regeneration.

Für alle anderen Ausdauersportarten, wünsche ich ganz viel Freude. 

Wichtig ist, dass Ihr den Sport regelmäßig macht, daher nehmt Euch jetzt einen Kalender zur Hand und überlegt wie es Euch gelingt mindestens dreimal in der Woche zu laufen, zu schwimmen, oder was auch immer Eure Ausdauersportart werden soll. Ausnahmen gibt es nur in seltensten Fällen. Nein-Sagen ist angesagt. Sport gehört zu Eurer Quality-time und niemand, auch nicht das Wetter sind ausreden es nicht auszuführen.

Ich wünsche Euch ganz viele Glücksgefühle nach Eurem Sport. 🙂